Quellen

Teilnehmerbeiträge

Das Goethe-Institut hat keine Kontrolle über von Nutzern erstellte und zugänglich gemachte Inhalte und Äußerungen. Die Veröffentlichung von solchen Inhalten im Web erfolgt automatisiert und das Goethe-Institut kann nicht alle solche Inhalte immer sofort kontrollieren. Das Goethe-Institut ist deswegen nicht verantwortlich für Richtigkeit, Sicherheit und die Rechtmäßigkeit der von Nutzern bereitgestellten Inhalte. Beleidigende Beiträge können Sie an meinort[at]goethe.de melden.

Redaktion

Redaktionsleitung: Anna Schweiger-Hassert
Deutsche Redaktion: Katrin Baumer
Fremdsprachige Redaktion und Übersetzungskoordination: Jil Richter

Übersetzungen

Aus dem Deutschen ins Englische:

Statische Websiteinhalte und Teilnehmerbeiträge: Jo Beckett

Ausnahmen:

Beiträge von Ebal Bolacio, Michail Rudnitskij, Maria Zorkaja, Oleg Nkiforow, Anna Torgashina, Irina Alexeewa, Azadeh Medaglia, Shun Man Lau, Ibrahim Yazici, Michal Hvorecky, Atul Keskar, Pierre Korzilius, Marcos A. P. Ribeiro, Ana Rosa López Villegas, Rangsima Tunsakul, Alzbeta Fedorova, Laura V. und Martina K., Min Gi Kim, Albert Konan, Daouda Coulibaly, Keita Aboubacar, Rachel Zogbo
Übersetzung: Jonathan Uhlaner

Beitrag von Tony Cooper
Übersetzung: Tony Cooper

Beitrag von Sine Buthelezi
Übersetzung: Sine Buthelezi

Aus dem Englischen ins Deutsche:

Jil Richter, Barbara Kagon, Lena Ströcker, Christiane Wagler, Anna Schweiger-Hassert

Übersetzungen aus weiteren Sprachen ins Deutsche:

Jessica Mayer (Chinesisch), Jil Richter (Französisch), Sabine Müller (Indonesisch), Chiara Sermoneta (Italienisch), Felix Lintner (Lettisch), Fumiko Takahashi (Japanisch), Kirsten Mamerow (Portugiesisch), Astrid Shchekina-Greipel (Russisch), Kristina Vesper / Kirsten Mamerow (Spanisch)

Bildnachweise:

Profilbilder der Teilnehmer/-innen: sofern im Bild nicht anders vermerkt, handelt es sich um privates Bildmaterial der Teilnehmer/-innen. 

Ausnahmen:

Michail Rudnitskij            Foto: Maxim Baryschnikov
Min Gi Kim                         © Hakchon Theater Seoul

Urheber- und Persönlichkeitsrechte Teilnehmerbeiträge

Die Teilnehmer/-innen räumen dem Goethe-Institut das räumlich und zeitlich unbeschränkte einfache Nutzungsrecht für sämtliche bekannten und unbekannten Nutzungsarten an dem von ihnen zum Zweck der Teilnahme am Wettbewerb erstellten Beitrag (insbesondere Text und Foto) ein. Hierzu zählen insbesondere das Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung des Beitrags in gedruckter Form sowie auf Bild- oder Tonträgern, das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung im Internet einschließlich der Nutzung in Social Media Netzwerken (z.B. Facebook), und das Ausstellungsrecht. Die Nutzungsrechtseinräumung erfolgt unentgeltlich. Das Goethe-Institut ist berechtigt, die vorstehend genannten Rechte Dritten einzuräumen, dies gilt insbesondere für die Buchpublikation des Hueber Verlags.

Die Teilnehmer/-innen versichern, dass der eingesandte Beitrag, insbesondere der Text und das Foto frei von Rechten Dritter ist, insbesondere Urheberrechte, sonstige Leistungsschutzrechte oder Persönlichkeitsrechte, und sie frei über Text und Foto verfügen dürfen. Sie stellen das Goethe-Institut vorsorglich von allen Ansprüchen Dritter frei, die darauf beruhen, dass die vorstehende Zusicherung nicht zutrifft.

Zu einer Nutzung der durch die Teilnehmer/-innen erstellten Beiträge ist das Goethe-Institut berechtigt, jedoch nicht verpflichtet. Das Goethe-Institut wird die Teilnehmer/-innen im Rahmen jeglicher Nutzungsformen namentlich (Nickname) nennen.

Es steht den Teilnehmer/innen frei, Informationen darüber, welche ihrer Daten das Goethe-Institut gespeichert hat, abzurufen. Teilnehmer/-innen können die Einwilligung in die Speicherung aufheben (Löschen des Beitrags). Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall MeinOrt[at]goethe.de.